Home page Agriturismo Casale il Picchio, lago Trasimeno, Umbria
Häufige Fragen

ERLEBE DEN TRASIMENO SEE

Im Gegensatz zu den naheliegenden Gegenden bietet dieser Bezirk alle Naturschönheiten und Touristenattraktionen, die nur ein See mit den Ausmaßen des Lago Trasimeno garantieren kann. Nicht zufällig befinden sich vier der wichtigsten Ortschaften wie Castiglione del Lago, Tuoro sul Trasimeno, Passignano sul Trasimeno und Magione direkt am Ufer. Auch für die etwas entfernten Dörfer wie Piegaro, Paciano oder Panicale ist der See der wichtigste Treffpunkt aller wirtschaftlichen und touristischen Sehenswürdigkeiten. Nur Città della Pieve, dank der unbeschreitbaren Kunstschätze die in dieser Stadt zu bewundern sind, entfernt sich vielleicht von diesem niemals niedergeschriebenen Gesetz das jeden Besucher direkt an den größten See der italienischen Halbinsel führt. Natürlich fehlen keinerlei Spuren einer geplagten Geschichte des Altertums, Schlösser, Burge, Kirchen und Abteien; Kunstwerke großer Künstler wie Pietro Vannucci – Il Perugino genannt – oder Nicolò Pomarancio. Für diejenigen die einen engen Kontakt zur Natur suchen, stehen Wälder und Berge für Spaziergänge mit einem der hervorragendsten Panoramen Umbriens zur Verfügung.

EIN SEE ZUM BEFAHREN

Die Inseln und die Städte des Trasimenischen Sees sind von zahlreichen Schifffahrtslinien perfekt miteinander verbunden. Sie haben so die Möglichkeit, zu Fuß allerhand künstlerische, historische, kulturelle und wissenschaftliche Sehenswürdigkeiten von jedem Landesteg aus zu besichtigen.

EIN Sehenswerter see

ISOLA MAGGIORE: Felsen vom Heiligen Franziskus, Itinerarium des Jubeljahres
CASTIGLIONE DEL LAGO: Löwenburg, Corgna-Palast
ISOLA POLVESE: Reste der Burg, der Kirche und der Abtei aus dem 13. Jahrhundert, Wissenschaftlich-didaktischer Park
PASSIGNANO SUL TRASIMENO: Kirche Madonna dell’Olivo aus dem 17. Jahrhundert, Kirche S. Vito aus dem 13. Jahrhundert
MAGIONE: Burg der Malteserritter aus dem 16. Jahrhundert,
S. FELICIANO: Naturschutzgebiet “La Valle”, Fischermuseum
TUORO SUL TRASIMENO: Dauerausstellung über die Schlacht am Trasimeno; historisch-archäologische Strecke der Schlacht, Sonnenfeld, Freilichtmuseum in dem man Säulen-Skulpturen bewundern kann

HANDWERK UND TYPISCHE PRODUKTE

In den Ortschaften der Gegend um den Trasimenischen See findet man heute noch Handwerker, die sich mit Vorliebe und traditionsgemäß der Verarbeitung von Eisen widmen. Das Schmiedeeisen wird z.B. in Città della Pieve für die hervorragende Wiederherstellung antiker Waffen gebraucht. In der Gegend vom Magione ist die Verarbeitung von Kupfer charakteristisch. Auch das Kunsthandwerk des Spitzenklöppeln ist einmalig in dieser Gegend und überlebt vor allen Dingen in der Gemeinschaft der Frauen auf der Isola Maggiore. Diese kleine Gruppe erstellt Spitzenarbeiten nach irischem Muster. Was die Gastronomie betrifft, können Sie neben dem köstlichen Wein der “Colli del Trasimeno” typische, lokale Gerichte genießen, besonders Fischteller. Der Karpfen wird z.B. im Holzbackofen gebacken. Beim “tegamaccio” kommen alle Fischsorten des Sees in einen Topf und das Ganze wird zusammen mit Olivenöl, Gewürzkräuter und Weißwein gekocht.

Home page